Schließen
k

Projects

Contact

News

Image Alt

Jetzt digitalisieren

Warum und wie? In drei Minuten erklärt.

01.
Schnell und beständig

Aus der Krise heraus

Deutschland hat in Sachen Digitalisierung noch einen erheblichen Nachholbedarf. Vom schwächelnden Mobilfunknetz, über mangelnde Infrastrukturen für den Digital Workplace und Home Office, bis zu Kollaborationshürden und einfachsten technischen Voraussetzungen.

Dabei kann Digitalisierung so einfach sein und gleichzeitig einen außerordentlichen Nutzen mit sich bringen. Der innovative Wandel kann aber nur von Unternehmen, seinen Mitarbeitern und vor allem im privaten Umfeld, realisiert werden.

Kostenlose Erstberatung

Senden Sie uns Ihren Name und Ihre Telefonnummer und wir rufen Sie spätestens am nächsten Werktag zurück.

    handwerkskammer-dortmund-logo
    emschergenossenschaft-logo
    Institut-für-Sozialarbeit-und-Sozialpädagogik-Logo
    Ministerium-für-Kinder-Familie-Flüchtlinge-und-Integration-des-Landes-Nordrhein-Westfalen-Logo
    iwipo-logo
    monday-publishing-logo

    Corona ändert alles

    Zum Positiven. Denn plötzlich geht es ja doch: Kollaboration mit allen Kollegen, trotz Isolation – und sogar einfacher als zuvor. Projektmanagement mit Mitarbeitern und E-Learning mit Schülern über (große) Distanzen hinweg. Was Deutschland in den letzten Jahren versäumt hat, wird aktuell in kürzester Zeit nachgeholt.

    02.
    Aus der Praxis

    Drei Erfolgsbeispiele

    Fotograf

    Gegen den digitalen Strom, aber auch vollständig mit: Nach jahrzehntelangem Aufbau des Fotografiegeschäft, folgt nach Aufkommen der Digitalkameras der notgedrungene Wandel. Heute ist CEWE eine der größten Online Druckereien.

    Schuster

    Das totgesagte Schusterhandwerk zu neuem Leben erweckt. Mit Hilfe des Online-Marketings und einem klugen Management ist SHOEPASSION zu einer der erfolgreichsten Schuhmanufakturen aufgestiegen.

    Anlagenbauer

    Die BEUMER Group führt Smart Glasses ein, um ihren Kunden einen besseren Service bieten zu können. Nicht nur die Akzeptanz bei den Kunden wurde dadurch erhöht, sondern durch vereinfachte Prozesse auch die Zufriedenheit bei den Mitarbeitern.

    03.
    Gute Argumente

    Warum digitalisieren?

    Effizienz

    Prozesse automatisieren, Papierberge reduzieren, Informationsaustausch optimieren. Jeder Unternehmensbereich kann effizienter gestaltet werden.

    Innovation

    Die Digitalisierung und die digitale Transformation machen innovative Produkte und Dienstleistungen erst möglich, die zuvor undenkbar gewesen wären.

    Ersparnis

    Die Digitalisierung reduziert Transaktionskosten, benötigte Materialien und Waren, erlaubt einen effizienteren Umgang mit Ressourcen und reduziert die Kosten der Produktion.

    Monitoring

    Digitale Prozesse lassen sich einfach nachverfolgen und wichtige Erkenntnisse aus den gesammelten Daten ableiten.

    Zufriedenheit

    Kunden und Mitarbeiter sind längst an das digitale Zeitalter gewohnt und wollen es nicht mehr missen. Mit der Digitalisierung zu gehen steigert die Zufriedenheit bei allen Beteiligten.

    Wettbewerb

    Die Wettbewerbsvorteile der Digitalisierung sind unumstritten. Die Frage sollte daher vielmehr lauten: Kann ich es mir erlauben nicht zu digitalisieren?

    Kommunikation

    Erst durch digitale Kommunikationswege können Nachrichten in Echtzeit ausgetauscht werden.